Garnorax – Vielversprechend oder Flop?

Was ist Garnorax?

Garnorax ist nur eines von vielen Libido stimmuliernden oder auch s.g. Potzenmitteln auf dem aktuellen Markt. Es wird auf der Homepage als das “Beste Potenzmittel für Männer der Welt” angepriesen, doch man sollte nicht immer alles glauben, was der Hersteller verspricht.

Garnorax wird als natürlich Produkt vertrieben und bewirbt mit seinen gesunden und nicht chemischen Inhaltsstoffen gleich vier potentielle Verbesserungen nach der Einnahme:

  1. Entstehung und Aufrechterhalung einer Errektion
  2. Verhinderung vorzeitiger Ejakulation
  3. Vergrößerung der Länge und des Umfangs des Penis
  4. Anregung der Blutzufuhr des Penis für mehr Empfindsamkeit

Ebenso wird durch seine “Natürlichkeit” beworben, dass mit keinerlei Nebenwirkungen zu rechnen ist. Ob dies so ist, erfahren Sie in dem folgenden Bericht.

Garnorax und seine Wirksamkeit im Test:

Der Hersteller wirbt mit unzähligen Erfolgsberichten verteilt über die ganze Welt. Damit wir uns eine Meinung für Sie bilden konnten, haben wir eine unabhängige Studie mit einer Hand voll freiwilligen Testpersonen durchgeführt.

Im Vordergund eines solchen Produktes steht natürlich dessen Wirksamkeit, denn hält es nicht das was es verspricht, braucht man über weitere Aspekte gar nicht nachdenken. Gemäß der Werbung wird dem Nutzer neben Stimulation der Libido und somit Herbeiführung einer Errektion auch ein Wachstum des “besten Stücks” versprochen.

Wir haben unseren Testpersonen das Produkt zukommen lassen, damit sie es in Ruhe in ihrem gewohnten Umfeld und unter alltäglichen Bedingungen testen konnten. Nach 1 Monaten haben wir die Testperonen geben uns einen umfassenden Bericht zu kommen zu lassen, damit auch dieser vollkommen annonym und frei von jeglichen Einflüssen ist. Nachdem wir alle Berichte ausgewertet hatte kam ein erschreckendes Ergebnis zum Vorschein. Der Großteil der Probanten konnte keinerlei Verbesserung ihrer erektilen Dysfunktion feststellen. Auch jene, die nicht unter Errektionsproblemen leiden, konnten nicht von einer “Potenzsteigerung” berichten. Ebenso wenig von einem Wachstum des Penis. Die wenigen, die die Wirksamkeit widerlegten, waren sich jedoch nicht sicher ob es eine Veränderung ihrer gewohnten Erektion war oder nicht. Somit waren keine signifikanten Erfolge zu verzeichnen. Was für ein solch vielversprechendes jedoch teures Produkt sehr schade ist.

Garnorax Inhaltsstoffe:

Wie bereits erwähnt, besteht das Produkt aus rein natürlichen Inhaltsstoffen, die im Folgenden kurz gelistet sind:

– Masa Extract
– Tribulus Terrestris
– Korean Ginseng
– Cinnamon Extract
– Ginger Extract
– Ascorbic Acid
– Thiamin HCL
– Riboflavin
– Niacinamide
– Pyridoxine HCL
– Zinc Citrate

Wie diese Inhalte jedoch im Zusammenspiel den angeblichen Effekt erzeugen sollen, wird nirgends vom Hersteller erläutert. Es wird lediglich erwähnt, dass die Wirkstoffe aus der ganzen Welt importiert werden. Zudem preist der Hersteller eine doch eher fragwürdige “Veredlungstechnik” an, die es möglich macht die Wirkstoffe in 15-facher stärke zu konzentrieren. “Diese werden durch einen patentierten Vorgang konzentriert, der sie zu überlegener Qualität veredelt. Diese Kräuter werden um das 15-fache stärker konzentriert, als in der Branche üblich.
Wie oder was dahinter steckt wird dem Kunden nicht mitgeteilt.

Garnorax Nebenwirkungen:

Leider können wir in punkto Nebenwirkungen auch keinen kompletten Erfolg berichten. Angeblich sollen aufgrund der rein natürlichen Inhaltsstoffe keinerlei Nebenwirkungen auftreten. Jedoch haben eine Hand voll unserer Testpersonen über Magenbeschwerden und Übelkeit in Verbindung mit der Einnahme von Garnorax geklagt. Es wurde berichtet, dass es während der Einnahmedauer vermehrt zu solchen Problemen kam und nachdem die Testphase rum war, wieder Normalität einkehrte. Somit haben die Probanten die Beschwerden in Verbindung mit dem Produkt gebracht.

Fazit:

Zusammenfassend kann man nun sagen, dass Garnorax offensichtlich nicht “das beste Potzenmittel der Welt” ist. Auf den ersten Blick sieht es sehr vielversprechend aus, doch aufgrund unserer Resultate kann man nur von dem Produkt abraten. Ebenso ist noch zu erwähnen, dass es mit seinen 49,95 € zzgl. Versand (4,39 €) pro Flasche (60 Kapseln) kein günstiges Unterfangen ist. Diesbezüglich können wir nur empfehlen sich auf dem Markt umzuschauen und auf günstigere und wirksame Produkte auszuweichen.

Eine Alternative: Ciavil

Um noch kurz abschließend eine mögliche Empfehlung auszusprechen, verweisen wir Sie auf das Produkt “Ciavil“. Mit unzähligen positiven Kundenbewertungen und Erfolgsberichten, liegt Ciavil mit seinen 39,99 € für eine 2 Monats-Kur gut im Preis und weit vorne im “Rennen”.